Kendama Austria

Ziele | Ideologie | Team | Partner

Kendama Austria

Ziele | Ideologie | Team | Partner

Ziele

Wir arbeiten an der österreichweiten Verbreitung des Kendamas und bauen zugleich eine landesweite Community auf.

Unser Hauptanliegen ist die Nutzung des Kendamas im pädagogischen Bereich, etwa als Pausenbeschäftigung in Schulen, als koordinatives Training im Turnunterricht, als ‚gap-closer‘ zwischen verschiedenen sozialen Gruppen oder bridging Möglichkeit zwischen Pädagogen und Jugendlichen.

Unser Ziel erreichen wir in direkter Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Pädagogen, wobei wir die Grundlagen als auch die Ideologie des Kendamas lehren und umfangreiche Erfahrung im Worshop- und Eventbereich mitbringen.

Wir bieten dabei die Ausstattung von pädagogischen Einrichtungen und Unterlagen an, welche die langfristige und nachhaltige Nutzung des Kendamas ermöglichen.

Ziele

Wir arbeiten an der österreichweiten Verbreitung des Kendamas und bauen zugleich eine landesweite Community auf.

Unser Hauptanliegen ist die Nutzung des Kendamas im pädagogischen Bereich, etwa als Pausenbeschäftigung in Schulen, als koordinatives Training im Turnunterricht, als ‚gap-closer‘ zwischen verschiedenen sozialen Gruppen oder bridging Möglichkeit zwischen Pädagogen und Jugendlichen.

Unser Ziel erreichen wir in direkter Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Pädagogen, wobei wir die Grundlagen als auch die Ideologie des Kendamas lehren und umfangreiche Erfahrung im Worshop- und Eventbereich mitbringen.

Wir bieten dabei die Ausstattung von pädagogischen Einrichtungen und Unterlagen an, welche die langfristige und nachhaltige Nutzung des Kendamas ermöglichen.

Ideologie

Kendama ist weitaus mehr als ein einfaches Spielzeug. Es hat das Potenzial spielerisch Gemeinschaften entstehen zu lassen. Es fordert den Körper, fördert den Geist und bietet unglaubliche Entfaltungsmöglichkeiten.

Die Begeisterung, die ein derart simples Tool in Kindern auslösen kann, ist selten und zugleich der Grundstein für einen Entwicklungsschritt, den wir zeitgemäß gehen müssen.

Kinder und Jugendliche gelangen erwiesenermaßen in eine negative Entwicklungsspirale der motorischen- und kognitiven Fähigkeiten, die sich unter anderem auf die voranschreitende Digitalisierung zurückführen lässt.

In Kendama sehen wir das Potenzial eines essenziellen Gegenpols, als Ausgleich zum technologischen Konsumwahn.

Das gegebene Potential des Kendamas nutzen wir und arbeiten daran, die Entstehung und Festigung der österreichischen Kendama-Community  voranzutreiben und das Kendama zugleich als pädagogisches Tool in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu etablieren.

 

 

Team

Anfang 2018 gründete ich (Lukas J. Beck) Kendama Austria und arbeite seither, gemeinsam mit meinen Kooperationspartnern, Freunden und kapazitätsbedingt mit Aushilfen, daran unsere allgemeinen Ziele zu erreichen.

Dabei danke an:
Quan Nguyen 
Christofer Wunsch
Lukas Wieland
Andreas Glaser
Laurin Gruber

 

Partner

Ideologie

Kendama ist weitaus mehr als ein einfaches Spielzeug. Es hat das Potenzial spielerisch Gemeinschaften entstehen zu lassen. Es fordert den Körper, fördert den Geist und bietet unglaubliche Entfaltungsmöglichkeiten.

Die Begeisterung, die ein derart simples Tool in Kindern auslösen kann, ist selten und zugleich der Grundstein für einen Entwicklungsschritt, den wir zeitgemäß gehen müssen.

Kinder und Jugendliche gelangen erwiesenermaßen in eine negative Entwicklungsspirale der motorischen- und kognitiven Fähigkeiten, die sich unter anderem auf die voranschreitende Digitalisierung zurückführen lässt.

In Kendama sehen wir das Potenzial eines essenziellen Gegenpols, als Ausgleich zum technologischen Konsumwahn.

Das gegebene Potential des Kendamas nutzen wir und arbeiten daran, die Entstehung und Festigung der österreichischen Kendama-Community  voranzutreiben und das Kendama zugleich als pädagogisches Tool in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu etablieren.

Team

Anfang 2018 gründete ich (Lukas J. Beck) Kendama Austria und arbeite seither, gemeinsam mit meinen Kooperationspartnern, Freunden und kapazitätsbedingt mit Aushilfen, daran unsere allgemeinen Ziele zu erreichen.

Dabei danke an:
Quan Nguyen
Christofer Wunsch
Lukas Wieland
Andreas Glaser
Laurin Gruber